Ideenpool - Innovation Accelerator Graz

  • Feedback- und Einreichphase
    Ergebnis: 40 Einreichungen
    von 14.09. bis 26.11.15

  • Community Bewertungsphase
    von 27.11. bis 04.12.15
    344 battles von 12 Benutzer

Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
19 Ideen gefunden
Sortieren nach
Zahnpastabürste
von Gast am 19. November 2015 - 8:20
Einreichung zu Innovation Accelerator Graz | Kategorie: Startup-Ideen
Schlagwort: Sonstiges
Zeichenbrettvorschau von Zahnpastabürste

Sie wollen Ihre Zähne putzen und merken, dass Sie nicht mehr genug Zahnpasta in der Zahnpastatube haben? Dann dauert es bestimmt eine Ewigkeit bis Sie endlich einen Tropfen Zahnpasta rausbekommen. Mithilfe der Zahnpastabürste, die eine integrierte Zahnpastatube enthält, können Ihnen diese Probleme erspart bleiben.
In den Griffen der Zahnbürste befindet sich ein Hohlraum. In diesem Hohlraum wird dann eine Zahnpastapatrone hineingeschoben. Diese Patrone wird dann durch eine in der Zahnbürste eingebauten Nadel ausgelöst.
Die Zahnpasta wird durch das Zusammendrücken des Griffs rausgequetscht und die Zahnpasta kommt an die Oberfläche des Zahnbürstenkopfs.
Um nicht immer eine...

Was Ziehe Ich An (WZIA)-APP
von Gast am 19. November 2015 - 8:20
Einreichung zu Innovation Accelerator Graz | Kategorie: Startup-Ideen
Schlagwort: Sonstiges
Zeichenbrettvorschau von Was Ziehe Ich An (WZIA)-APP

Jeder von uns war doch schon mindestens einmal in der Situation, wo man ahnungslos vor dem Kleiderschrank stand und sich dachte: „Was ziehe ich an?“.
Die WZIA-App ist dazu da, die Sachen aus Ihrem Kleiderschrank auszusuchen und Outfits und Kombinationen zu finden. Sie fotografieren alle Kleidungsstücke und speichern es in der App ab. Anschließend wählen Sie eine Figur aus, damit das Outfit später darauf angezeigt werden kann. Sie geben ein Schlagwort ein und schon zeigt es Ihnen mehrere Kombinationen an. Als Premium-Mitglied werden mehrere Outfits, passende Frisuren und auch Make-Up Möglichkeiten angezeigt.
Die App ist für alle Nutzer kostenlos im Play- und AppStore...

Was soll ich heute Kochen? //APP
von mKappel am 6. November 2015 - 14:27
Einreichung zu Innovation Accelerator Graz | Kategorie: Startup-Ideen
Schlagwort: Sonstiges, App, App-Store, Backen, Haushalt, Hilfestellung, Hilfestellungen, Internet, Kochen, Küche, Technik
Zeichenbrettvorschau von Was soll ich heute Kochen? //APP

Ich habe öfters das Problem das ich keine Ahnung habe was ich kochen soll und steh deswegen stundenlang vorm Kühlschrank.
Deswegen ist meine Idee eine App fürs Handy, Tablet und für den Computer die man übers Internet nutzen kann.

Zuerst wählt man von einer vorgegeben Liste mit Hilfe einer Suchfunktion aus welche Lebensmittel im Kühlschrank bzw. im Lager schon vorhanden sind.
Danach schlägt die App aus einer Datenbank online Rezepte vor die man mit den vorhanden Lebensmitteln kochen kann.
Die App erkennt auch welche Lebensmittel man noch benötigt um Rezepte zu kochen wenn man nicht alle Lebensmittel Zuhause hat.

Das ganze soll natürlich sehr übersichtlich...

My order - Essen einfach im Vorraus bezahlen
von Michiyoo am 6. November 2015 - 8:51
Einreichung zu Innovation Accelerator Graz | Kategorie: Startup-Ideen
Schlagwort: Sonstiges, App, Elektronik, Essen, Gasthaus, Gastronomie, Restaurant
Zeichenbrettvorschau von My order - Essen einfach im Vorraus bezahlen

Wer kennt es denn nicht? Man sitzt mittags in der Hochsaison in einem beliebten Restaurant, aber die Kellner sind einfach restlos überfordert. Viele Leute werden durch die langen Wartezeiten "abgeschreckt" und bevorzugen statt dem köstlichen Restaurant im Herzen der Stadt, doch lieber den Schnellimbiss um die Ecke, besonders wenn sie unter Zeitdruck stehen.
Doch das kann in Zukunft bald der Vergangenheit angehören.
Nämlich mit "My order", der App mit der es Kunden schon im vorhinein möglich ist Tische, ohne lästige Anrufe reservieren zu können und die Bestellung schon im vorhinein aufzugeben und mittels Kreditkarte zu bezahlen. Somit bekommt der Kunde das Essen bereits beim...

Kalt-Warm-Inator
von tyrafuerst am 5. November 2015 - 8:16
Einreichung zu Innovation Accelerator Graz | Kategorie: Startup-Ideen
Schlagwort: Sonstiges, Heißgetränk, Thermobecher
Zeichenbrettvorschau von Kalt-Warm-Inator

Mein Kalt Warm Inator kann auf Knopfdruck das Heißgetränk wieder aufwärmen oder das Getränk im Sommer wieder herunterkühlen. Durch einen Knopfdruck bringt man das Getränk auf die gewünschte Temperatur. Er sieht wie ein gewöhnlicher Thermobecher aus, kann aber mehr. Das Standardmodell ist ca. 20 cm hoch und 9 cm breit. Zur besseren Handhabung ist an der Außenseite ein Henkel angebracht, sodass man den Becher besser halten kann und am Deckel des Bechers ist eine Trinköffnung, welche durch einen Klappverschluss geöffnet und wieder verschlossen werden kann. In der Hülle befinden sich sowohl Kühlakkus wie auch Wärmeplatten. Beide können durch Sonnenergie aktiviert werden. Die...

P+R multimodal plus Emobil
von IEmobility am 4. Oktober 2015 - 20:37
Einreichung zu Innovation Accelerator Graz | Kategorie: Startup-Ideen
Schlagwort: Sonstiges, ePendler, intelligente Verkehrstelematik, MagSense, multimodal, park and charge, parken, pv2go, Verkehrsmittelübergreifend
Zeichenbrettvorschau von P+R multimodal plus Emobil

Für ePendlerInnen ebenso wie alle anderen Menschen stelle ich mir ein mehrstufiges IEMobilitätsINFRAstruktur + Telematiklösungsportfolio vor:
1) Analog www.solcount.com und Plattformern wie www.vielmobil.info verkehrsmittelübergreifend P+R Plätze einrichten/ bestehende ausbauen. Ob Wind oder Sonne oder konventionell gespeist.
2) Schlüsseltechnologie www.mobilisis.eu (MagSense(R) zur Detektion und Stellplatzbelegung (auch PedelcsGaragen mit Ladepunkten (Schuko + Typ 2 bis zu 22...

Handvenen-Scan: Der Mensch als Schlüssel
von Philip2 am 25. September 2015 - 7:46
Einreichung zu Innovation Accelerator Graz | Kategorie: Startup-Ideen
Schlagwort: Sonstiges, Zugriff, Biometrie, fälschungssicher, Handvenen-Scan, Software, Zeiterfassung
Zeichenbrettvorschau von Handvenen-Scan: Der Mensch als Schlüssel

Die Philippeit GmbH entwickelt Sicherheitslösungen auf Basis der Handvenenerkennung. Die ID-Palm Technologie besteht aus einem eigenen Infrarotsensorwürfel und einer Software-Lizenz.

Wird die Hand über den Sensorwürfel gehalten, kann mittels einer Infrarotkamera das innenliegende Handvenenmuster der Handfläche aufgenommen werden. Zur Identifikation wird die Venenstruktur mit einem Referenzmuster am Datenträger verglichen.

Die Authentifizierung der innenliegenden Handflächenvenen ist das genaueste und sicherste biometrische System, da die Venenstrukturen bei jedem Menschen unterschiedlich sind.

Die Vorteile dabei sind: sicher, zuverlässig, berührungslos, schnell und...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: